Berufsbildungsbereich

der DPS SAARWORK GmbH

An das Eingangsverfahren schließt sich ein zweijähriger Berufsbildungsbereich an. Hier finden arbeitsbegleitend, die im Eingliederungsplan benannten arbeitsfachlichen (Teil-) Qualifizierungen in den Modulen „Lager“, „Metallbau“ und / oder „Floristik“ in Anlehnung an reale Qualifizierungsrichtlinien sowie weitere berufs- und persönlichkeitsfördernden Maßnahmen statt. Im Einzelfall können Fähigkeiten und Kompetenzen auch über Betriebspraktika auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt erworbenoder vertieft werden.


Ziel der beruflichen und personenbezogenen Bildungsmaßnahmen ist der Erwerb einer grundlegenden beruflichen Handlungsfähigkeit, die es dem behinderten Menschen ermöglicht, nach Beendigung des Berufsbildungsbereiches zumindest eine bestimmte stabile Arbeitsleistung im Arbeitsbereich der WfbM zu erreichen, im idealen Fall aber auch möglichen Anforderungen des allgemeinen Arbeitsmarkt eher gerecht werden zu können.

Ansprechpartner:

Christina Bungart

Außenarbeitsplätze - berufliche Bildung – Praktika NK

Tel: 0 68 21/ 9 20 86-113

christina.bungart@saarwork.de

Martina Rick

Außenarbeitsplätze - berufliche Bildung – Praktika WND

Tel: 0 68 21/ 9 20 86-200

martina.rick@saarwork.de